Emotionen schaffen Nähe. Wie nah sind Sie?

Unsere Lieblings-Kundengespräche beginnen mit den Worten: "Emotionen - ja, wäre toll. Aber mein Produkt ist eher nicht so emotional." Oder: "Ich bin aber nicht so der emotionale Typ. Und meine Story ist auch nicht so spannend." Wir überzeugen Sie gerne vom Gegenteil. Wir schauen für Sie ganz genau hin. Blicken hinter die Fassade. Finden den emotionalen Ansatz den es braucht, um Sie nah an Ihre Zielgruppe heranzubringen. Mit Texten, Bildern und Podcasts. Und wenn Sie wünschen gerne auch mit bewegten Bildern. 

So klingt es, wenn wir für den DFB und seine Stiftungen texten.

DFB-Stiftung Sepp Herberger - Portraitreihe Freunde der Nationalmannschaft

 

Fußball-Weltmeisterschaft 1966 in England. Es ist der 30. Juli, ein Samstag. Im Londoner Wembley-Stadion trifft Deutschland im Finale auf die Gastgeber. Rund 1000 Kilometer Luftlinie in Richtung Nordosten entfernt: Bornholm, Dänemark. Auch eine Insel. Public Viewing ist noch nicht erfunden. Aber immerhin gibt es Fernsehen. Jens Sandrock ist elf Jahre jung, schaut das Finale, weint am Ende bitterlich, als die Deutschen verlieren. Auch, weil sie das legendäre Wembley-Tor kassieren. Ein Treffer, der am Ende wohl keiner war. "Meine Eltern waren nicht so Fußball-affin und haben damals gar nicht verstanden, warum ich so traurig war", erinnert sich Sandrock. Seither verfolgt der Hamburger die Spieler der Nationalmannschaft. Zunächst aus der Distanz, später immer öfter auch im Stadion. Seit dem Jahr 2003 ist der Geschäftsführer der Firma SEWE-Frost aus Hamburg Mitglied im Verein "Freunde der Nationalmannschaft e.V. (FdN)", dem Förderverein der DFB-Stiftung Sepp Herberger. (Weiterlesen)

Druckversion Druckversion | Sitemap
fischkoppMedien